Sommerzeit = Küsschenzeit *Werbung*

*) Werbung

Und wieder habe ich ein kleines bisschen Schokolade gewonnen. Das geht am laufenden Band und konterkariert meine Abnehmpläne 😉 Aber gegen ein kleines Stückchen ist ja eigentlich nichts einzuwenden und diese hier – die Sommerküsschen – sind alle einzeln verpackt und somit kann man, mit genügend Willensstärke, auch nur wenig davon essen.

Die Sommerküsschen sind limitiert und sie gibt es nur in diesem Sommer – ihr solltet also zugreifen! Sie haben die Geschmacksrichtung Stracciatella, sind von der Größe her wie die bekannten Küsschen und in einer Packung sind 20 Stück enthalten.

Die hellblaue Farbe der Packung und der einzelnen Küsschen finde ich sehr ansprechend. Sie verleiten definitiv zum Zugreifen.

Wie auch in ihrem Original, ist bei den Küsschen eine Haselnuss enthalten, welche von der Stracciatella-Creme umgeben ist. Das Ganze ist in Halbbitterschokolade gehüllt. Mir schmecken die Küsschen sehr, sehr gut und das Gleiche gilt auch für den Rest meines Haushalts – weswegen die Schachtel recht schnell leergeputzt war.

Man kann die Küsschen auch gekühlt servieren – dann sollte man sie allerdings 10 Minuten vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie nicht allzu hart sind.

Schade finde ich allerdings, dass hier bei der Herstellung leider nicht auf Palmöl verzichtet wurde. Das sollte möglich und machbar sein und deswegen gebe ich einen Stern Abzug.

WERBUNG Dieses Produkt wurde mir von Ferrero kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Blogbeitrag spiegelt meine eigene Meinung wider und wird nicht von anderen beeinflusst.

Die kleine Sünde zum Kaffee *Werbung*

*) Werbung

Ich habe mich sehr gefreut, als ich vor einigen Wochen ein kleines Päckchen in der Hand hielt, was zunächst eigentlich sehr leicht war. So konnte ich es erst einmal gar nicht zuordnen.

Nach dem Öffnen hielt ich dann eine Schachtel Amicelli in der Hand. Im Begleitschreiben stand, dass ich als eine*r von 250 Gewinnern ausgelost wurde. Toll – Süßes geht ja irgendwie immer!

In einer Packung sind 18 einzeln verpackte Röllchen enthalten. Wenn man die Packung öffnet, kann man sie dekorativ zum Anbieten hinstellen.

Zunächst einmal sieht das allerdings nach ziemlich viel Verpackung aus, andererseits – und ich denke, das ist der Sinn dahinter – verschmieren die Rollen nicht miteinander und die Finger bleiben auch sauber.

Amicelli – das sind Waffelröllchen mit Haselnusscreme und Schokoladenüberzug. Eins wiegt 12,5 Gramm. Sie Schokolade ist 100% nachhaltig produziert.

Der Geschmack der Röllchen ist super – nicht zu süß und von der Größe her sind sie genau richtig – also eins am Tag kann man sich hier gut gönnen. Beim Reinbeißen knackt die Waffel schön frisch und die Creme schmilzt auf der Zunge. Zum Teilen für Familie und Freunde bieten sie sich ebenfalls gut an. Ich mag die Amicelli sehr und empfehle sie uneingeschränkt weiter.

WERBUNG Dieses Produkt wurde mir von Ritter Sport kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Blogbeitrag spiegelt meine eigene Meinung wieder und wird nicht von anderen beeinflusst.

Tolles Haar mit Taft Volumen? *Werbung*

*) Werbung

Wir wollen ja einigermaßen gut gestylt das Haus verlassen. Zumindest geht es mir so und ich denke, auch vielen anderen Frauen. Andererseits bin ich auch sehr dankbar, wenn das Haare stylen nicht all zuviel Zeit benötigt.

Es gibt eine neue Stylingserie von Taft namens Volumen und diese soll, wie der Name schon sagt, das Haar voller wirken lassen und es gleichzeitig pflegen.

Zum Testen bekam ich daher die Produkte Haarspray, Puder und Schaumfestiger. Alle Produkte sollen 24h halten, wobei man ja normalerweise auch mal schlafen geht und dabei hält kein Styling der Welt 😀 Die Produkte sind für alle Haartypen gedacht, ich habe relativ normales Haar.

Das Haarspray

Gut an diesem Haarspray ist, dass man nicht sehr viel benötigt, um Das Haar zu fixieren. Deswegen finde ich auch die Größe der Dose (250ml) absolut ausreichend. Die Haare halten gut in der vorgegebenen Form und verkleben nicht so stark, sprich man kann das Haar gut ausbürsten hinterher. Das Spray hat einen angenehm, dezenten Duft.

Der Schaumfestiger

Im Schaumfestiger sind 150ml enthalten. Beim Dosieren wird das Produkt mit Luft aufgefüllt, sodass ein weißer Schaum entsteht. Man muss die Dose vorher sehr gut schütteln und mir hat dann eine ca. walnussgroße Menge gereicht (mein Haar ist schulterlang).

Der Festiger wird ins handtuchtrockene Haar einmassiert und danach kann man das Haar wie gewohnt frisieren, wobei Föhnhitze den Volumen-Effekt noch verstärken soll. Davon habe ich allerdings nichts gemerkt – ich habe meine Haare lufttrocknen lassen und geföhnt zum Vergleich – einen signifikanten Unterschied habe ich nicht feststellen können.

Allerdings sind meine Wellen sehr gut zur Geltung gekommen, besser als ohne Schaumfestiger auf jeden Fall. Das Haar bleibt kämmbar und erhält eine tolle Griffigkeit. Es bleibt bis zur nächsten Wäsche sehr ausdrucksstark.

Das Puder

So eine Dose enthält 10g Puder. Ich kann nicht sagen, wie lange sie reichen wird – auf der Packung steht bis zu 50 Anwendungen.

Ich habe davon immer sehr wenig benutzt, aber ich muss sagen, dass ich mit dem Ergebnis nicht ganz so zufrieden bin, denn die Haare fühlten sich hinterher etwas verklebt an und das blieb auch nach mehrmaligem Ausbürsten so und verschwand erst mit der Haarwäsche. Vorgesehen ist es für den Ansatz. Dieser wird in der Tat etwas voluminöser.

Zum Dosieren sind kleine Öffnungen vorhanden, diese reichen auch aus, um möglichst wenig Puder zu nehmen. Das Puder ist zum Stylen gedacht und nicht etwa Trockenshampoo, also bitte nicht verwechseln.

Da ich mit zwei von drei Produkten voll und ganz und mit einem etwas weniger zufrieden bin, bekommen diese einen Stern Abzug.

WERBUNG Diese Produkte wurden mir von Taft und Markenjury kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Blogbeitrag spiegelt meine eigene Meinung wider und wird nicht von anderen beeinflusst.

Die Frischeteige von Tante Fanny *Werbung*

*) Werbung

Es ist ja ganz praktisch, wenn man schnell etwas Schönes zaubern will, dass es schon fertige Alternativen gibt. Von Tante Fanny beispielsweise gibt es diverse Frischeteige. Ich durfte zwei von ihnen testen und entschied mich für den Pizzateig (ja, Pizza geht immer!) und den Blätterteig.

Beide Teige sind für jeweils ein Blech vorgesehen. Mit dem Pizzateig hatte ich eine Pizza mit Salami bzw. eine Ecke als Margherita vor.

Der Teig ist bereits auf einem Backpapier zusammengerollt in der Packung vorhanden. Insgesamt sind es 400g.

Auseinandergerollt kann man ihn dann direkt belegen. Ich habe dies mit Tomatensoße, Salami und Käse getan – die rechte Ecke für meine Tochter als Margherita.

Zum Vergrößern aufs Bild klicken

Das Blech kommt danach in den vorgeheizten Ofen (bei Umluft sind das 200°C) und die Pizza wird in 15 bis 20 Minuten gebacken. Währenddessen strömt ein herrlicher Pizzageruch durchs Haus – das macht die Vorfreude groß.

Die Pizza ist fertig, wenn der Käse schön verlaufen und der Teig leicht gebräunt ist.

Eine Packung reicht für 2-3 Personen, dies hier ist ein Drittel der Pizza und das hat mich auch gut satt gemacht.

Zum anderen habe ich mich wie gesagt für den den Butter-Blätterteig entschieden. Damit kann man Strudel machen oder herzhaft bzw. süß gefüllte Teilchen.

Besonders schnell gehen Apfeltaschen. Da ich Äpfel sowieso immer im Haus habe, ist das eine perfekte Wahl für spontanen Genuss.

Auch hier hat man wieder eine Rolle auf Backpapier für das Blech.

Die Zubereitung ist simpel, auf der Packung steht auch wieder genau anhand von Pictogrammen, wie es geht.

Klicken zum Vergrößern

Ich habe den Teig in 6 gleiche Stücke geteilt und einfach mit klein geschnittenen, frischen Apfelstückchen belegt. Dann habe ich die Ecken übereinander geklappt und den Teig mit einer Gabel an den Rändern etwas festgedrückt.

Das Ganze kommt dann wieder bei 200°C (Umluft) für 15-20 min. in den Ofen und nach etwas Abkühlzeit hinterher kann man die Apfeltaschen genießen – lecker!

Die Teige findet Ihr im gut sortierten Supermarkt Eurer Wahl – ich kann sie guten Gewissens weiterempfehlen.

WERBUNG Diese Produkte wurden mir von Ohoftheday und Tante Fanny kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Blogbeitrag spiegelt meine eigene Meinung wider und wird nicht von anderen beeinflusst.

Warum immer zwei gleiche Socken tragen? *Werbung*

*) Werbung

Ja, warum eigentlich? Mag man Eintönigkeit? Farblosigkeit? Ich denke, hier haben die Macher von Many Mornings angesetzt und eine etwas andere Idee kreiert. Dort gibt es Socken, die thematisch zwar zusammen passen, allerdings sehen sich die beiden Socken nicht zum Verwechseln ähnlich – im Gegenteil, sie sehen total verschieden aus.

Ich durfte jetzt 5 Paare testen und habe mich für folgende entschieden:

Vorderseite
  • The Lemons
  • Owly Moly
  • Fluffy Alpaca
  • Playful Cat
  • Sloth Life
Rückseite

Genau genommen ist hier meine Tochter als Testerin eingesprungen, denn sie steht total auf Comics und gezeichnete Figuren. Und so fand sie diese Socken so toll, dass sie sie gleich ausprobieren musste.

Besonders angetan haben es ihr die Tiere. Somit nicht wundern, dass 4 von 5 Paaren tierische Abbildungen haben. Im Shop gibt es noch ganz viel andere Auswahl, schaut einfach selbst mal!

Beispielhaft trägt sie hier die „The Lemons“ – die Socken passen farblich gut zueinander, aber wer schnell hinschaut, könnte meinen, sie hat sich am Morgen vergriffen 😉

Auf der Unterseite ist jeweils das Logo von Many Mornings zu sehen, das ist auf jeder Socke so und macht sie somit unverwechselbar.

Bei einem Paar Socken war es leider so, dass nach nur zweimaligem Tragen bereits ein Loch in der Socke war, ohne dass dafür eine Ursache zu finden gewesen wäre, wie z.B. ein langer Fußnagel o.ä. Das ist ein bisschen schade, denn mit knapp 10€ pro Paar sind diese Socken nun auch nicht gerade im unteren Preissegment angesiedelt.

Aber die Idee mit den zwei ungleichen Socken finde ich an sich ganz zauberhaft, da konnte sich der Designer von Many Mornings mal so richtig austoben.

Seine neueste Kreation sind Zahn(arzt)-Socken – die Idee finde ich total pfiffig für alle, die gern zum Zahnarzt gehen, oder – noch besser – für die komplette Belegschaft 🙂

Aber am besten schaut Ihr Euch die Seite in Ruhe an, denn dort findet sich für jeden Geschmack das passende Paar.

Von mir bekommen die Socken einen Stern Abzug, weil ein Paar leider nicht die gewünschte Qualität hatte, ansonsten gefallen uns diese Socken wirklich ausgezeichnet.

WERBUNG Diese Produkte wurden mir von Many Mornings kostenlos zur verfügung gestellt. Der Blogbeitrag spiegelt meine eigene Meinung wider und wird nicht von anderen beeinflusst.

Sauberkeit auf hohem Niveau *Werbung*

*) Werbung

Wer viel kocht, weiß wie wichtig es ist, dass die Spülmaschine beste Ergebnisse liefert. Das ist bei mir zumindest an ca. 3-4 Tagen der Woche der Fall, sodass ich mir schon seit langen Gedanken darüber mache, welches Geschirrspülmittel für die Maschine das Richtige ist. Gern nutze ich dafür auch die Ergebnisse der Stiftung Warentest, die mir schon vor Jahren Somat empfahl – also gut. Hier nun haben wir die neueste Kreation von Somat – Die Excellence 4in1 Caps.

Definitiv gut ist auf den ersten Blick, dass die Caps nicht nochmal einzeln in Folie verschweißt sind, wie das bei Tabs meist der Fall ist. Allerdings umgibt sie auch eine Hülle – diese soll aber zu 100% wasserlöslich und biologisch abbaubar sein. Wenn man genau hin sieht, erkennt man, dass in den Caps kleine Körner enthalten sind, sowie drei (hellblau, dunkelblau und rot) flüssige Substanzen.

Damit hätten wir also die vier Komponenten, welche beste Ergebnisse liefern sollen. Auf der Rückseite der Packung steht auch noch einmal, was diese kleinen Kissen – im Vergleich zu anderen Somit-Artikeln – für Wunder bewirken könnten:

– Click für größere Ansicht –

Und wie zufrieden bin ich nun mit den Ergebnissen?

Ich muss sagen, dass mich Somat nicht enttäuscht hat. Zunächst habe ich Salz und Klarspüler explizit weggelassen, da diese Komponenten ja enthalten sind. Das Ergebnis ist sauberes Geschirr. Gläser und Besteck haben auch keine Tropfen. Rost konnte ich auch nirgends feststellen. Ich habe sogar Festgebackenes in einer Auflaufform hineingestellt und perfekt sauber entnehmen können. Auch glänzt das Geschirr hinterher schön. Also ich muss sagen: Ich bin sehr zufrieden mit diesen Caps.

Einzig, dass nur 20 Stück in einer Packung enthalten sind, finde ich ein wenig schade. Man könnte ruhig die doppelte Menge verkaufen, das spart Packungsmüll. Oh, ein wenig googeln verrät mir, dass es auch XXL-Packungen mit 48 Stück gibt – diese finde ich dann tatsächlich die bessere Wahl.

WERBUNG Dieses Produkt wurde mir von Somat und Team Clean kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Blogbeitrag spiegelt meine eigene Meinung wider und wird nicht von anderen beeinflusst.

Die Frühjahrsneuheiten von Kneipp *Werbung*

*) Werbung

Und wieder einmal hat der Frühling Einzug gehalten in unsere Lande, am Wochenende ist sogar schon Sommer vorhergesagt – da wird es jetzt wirklich langsam Zeit, dass ich Euch die Frühjahrsneuheiten von Kneipp präsentiere, so wie in jedem Jahr.

Ich habe mich für die folgenden sieben Produkte entschieden und diesmal ist wirklich für jeden das Richtige dabei.

Da haben wir:

  • Cremebad Sanfte PFLEGE
  • Aroma-Pflegedusche Freshness BOOSTER
  • Hydro FUSSCREME
  • Aroma-Pflegedusche Vitality BOOSTER
  • Aroma-Pflegeschaumbad Be HAPPY
  • Badekristalle Be HAPPY
  • Badekristalle I like you BERRY MUCH

Cremebad Sanfte Pflege Baumwollmilch Sheabutter

Noch ist es ja kalt genug zum Baden. Daher ist dieses Cremebad genau das Richtige für mich. Zum einen schäumt es schön, wenn man es dem einfließenden Badewasser zusetzt und zum anderen wird man nachhaltig und sanft gepflegt, was sich an schön weicher Haut nach dem Bade bemerkbar macht. Die Farbe des Badezusatzes ist Cremeweiß – passt insofern sehr gut zum Inhalt Baumwollmilch. Hier kann man sich definitiv länger als die empfohlenen 15-20min. im Wasser aufhalten.

Aroma-Pflegeschaumbad Be Happy Mandarine Vetiver

Auch hier haben wir ein zur Jahreszeit passendes Schaumbad. Der grüne Zusatz duftet herrlich frisch, was an der Zugabe von Mandarine liegt. Ich liebe ja Schaum – je mehr je lieber. Und hier haben wir lange anhaltenden Schaum, der einen während des Bades sanft umhüllt. Gleichzeitig reinigt und pflegt der Badezusatz toll. Ihr solltet ihn unbedingt auch mal probieren!

Aroma-Pflegedusche Freshness Booster Grüner Tee – Gurke – Menthol

Pflegeduschen braucht man ja nun auch sehr viele. Also ist der Markt hierfür unüberschaubar groß. Aber mit den beiden Booster-Duschen seid ihr wirklich gut bedient, denn sie duften grandios.

Diese hier hat einen hohen Menthol-Anteil, zumindest kommt dieser im Geruch durch. Das gefällt mir sehr gut, denn Minze mag ich generell. Diese Dusche reinigt, pflegt und erfrischt somit gleichermaßen und ist insofern hervorragend geeignet für den Start in den Tag.

Aroma-Pflegedusche Vitality Booster Sanddorn Kurkuma

Auch dieses Duschbad gibt Dir den richtigen Kick am Morgen. Seine orange Farbe bringt es gut auf den Punkt, womit man hier duscht: Kurkuma. Es duftet herrlich, wie in der Küche beim Zubereiten eines Currys 😉 Die Dusche schäumt gut auf und pflegt die Haut nachhaltig.

Hydro Fußcreme Aloe Vera Wasserminze

Bald geht es wieder los, das Flip-Flops-Wetter. Ja, darauf freue ich mich wirklich. Und dazu müssen selbstverständlich die Füße einen sehr gepflegten Eindruck machen. Wer also über den Winter etwas Hornhaut angesetzt hat, entfernt diese am besten und nutzt hinterher die schnell einziehende Fußcreme. Sie duftet auch herrlich nach Minze, man spürt einen frischen Hauch auf den Füßen, etwas kalt fühlt sich das an. Die Füße werden weich und so kann der Sommer definitiv kommen!

Badekristalle I like you Berry much

Wenn man beim Baden lieber keinen Schaum will, kann man Badekristalle verwenden. Diese färben das Wasser schön – hier in ein intensives Rot. Das ganze Bad duftet nach Johannisbeere, das ist wirklich schön. Man kann sehr gut relaxen mit diesem Badezusatz, er entführt einen zugleich in einen Sommergarten 🙂

Badekristalle Be Happy Mandarine Vetiver

Hier haben wir nun also die zum Schaumbad zugehörigen Badekristalle. Sie sind grün und färben das Wasser entsprechend. Wenn man sich aufs Entspannen einlässt, die Augen schließt und genießt, hat man sofort den Duft einer fruchtigen Mandarinenplantage um sich. Das ist in der Tat sehr inspirierend und man fühlt sich rundum wohl.

Also hier dürfte für jeden etwas dabei sein, man kann entspannen, genießen und sich einfach wohl fühlen in diesem Frühjahr.

WERBUNG Diese Produkte wurden mir von Kneipp kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Blogbeitrag spiegelt meine eigene Meinung wider und wird nicht von anderen beeinflusst.

Waffeln für alle! *Werbung*

*) Werbung

Möchtet Ihr gern kostenlos die neuen Veganer Waffeln von Manner testen? Dann meldet Euch schnell an unter: Hier lang!

Ihr bekommt dann drei Sorten nach Hause geschickt und könnt diese mit Freunden oder Familie ausgiebig testen. Diese Aktion ist also etwas für die Leckermäulchen unter Euch!

Die Bewerbungsphase geht noch bis 16.05.21 und getestet wird dann vom 18.05. – 09.06.21.

Wäsche, nicht nur sauber sondern auch duftend *Werbung*

*)Werbung

Wäsche waschen muss jeder und bei uns fallen ca. zwei Maschinen Wäsche pro Woche an. Beim Waschen hat man die Qual der Wahl – entweder man nutzt Pulver, Tabs, Cabs, Pods, Waschnüsse … gibt es noch mehr? Was war die Welt noch einfach, als man nur Pulver brauchte? 😉

Ich gebe zu, im Falle vom Dosieren von Waschmittel bin ich recht pragmatisch veranlagt – ehe ich mir über verschiedene Verschmutzungsgrade der Wäsche den Kopf zerbreche, mag ich vordosiertes Waschmittel ganz gern – und dieses gibt es auch in Form von Pods. Das sind kleine Kissen, welche mit Flüssigwaschmittel gefüllt sind. Und so durfte ich jetzt die Pods von Ariel in Verbindung mit Lenor Unstoppables – also Duftperlen mit dem typischen Ariel-Duft – testen und bewerten.

In letzter Zeit fiel hier das ein oder andere verfleckte Kleidungsstück an – die Pods entfernen diese Flecken mühelos. Ein Pod reicht dabei für relativ normal verschmutze Wäsche für eine Waschladung vollkommen aus. Man legt es – wie immer bei den Pods – in die Trommel unter die Wäsche.

Das Pod löst sich sofort auf, wenn es mit Wasser in Berührung kommt. Die Folie um die Pods besteht aus Polyvinylalkohol – daher ist sie nach dem Auflösen nicht als Mikroplastik in der Waschmaschine (und später im Abwasser) vorhanden.

Nachteil bei Pods ist natürlich, dass man nicht individuell dosieren kann, aber ich mache meine Trommel sowieso immer voll, sodass ich mit einem Pod gut hinkomme.

Die Packung ist dabei kindersicher gestaltet, denn man muss links und rechts zwei Laschen eindrücken, ehe man sie aufbekommt. Das finde ich sehr gut durchdacht, wenngleich mein Waschmittel immer oben steht und stand – und meine Kinder mittlerweile erwachsen sind 😀

Und Wäscheparfum gibts jetzt auch mit dem gleichen Duft wie Ariel. Ab und zu verwende ich keinen Weichspüler, sodass ich über diese Erfindung ganz dankbar bin. So hatte ich schon den ein oder anderen Duft vorn Lenor Unstoppables, aber diesen hier noch nie.

Enthalten sind kleine Perlen, die man nach Gusto dosieren kann. Ich verwende immer wenige, wenn ich Weichspüler dabei habe und ein paar mehr, wenn ich ohne diesen wasche. Ich bin ein Fan von gut duftender Wäsche, je länger je lieber – und diese Perlen halten, was sie versprechen.

Die Kappe dieser Flasche lässt sich auch nicht ohne weiteres öffnen, sodass auch bei der Entwicklung dieser auf Kindersicherheit geachtet wurde. Man muss zuerst den Deckel abheben, was schwergängig ist, um danach einen zweiten Deckel im Inneren zu öffnen.

Ich kann also beide Produkte uneingeschränkt empfehlen und werde sie weiter benutzen.

WERBUNG Diese Produkte wurden mir von For me, Ariel und Lenor kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Blogbeitrag spiegelt meine eigene Meinung wider und wird nicht von anderen beeinflusst.

Wollt Ihr Hundefutter von Mera testen? *Werbung*

Wieder einmal gibt es für unsere vierbeinigen Freunde die Möglichkeit, an einem Test für Hundefutter teilzunehmen. Es geht ganz einfach.

Registriert Euch hier oder direkt über die kjero-Webseite und schon seid Ihr im Lostopf. Wöchentlich werden jeweils 5 Teilnehmer gezogen – je eher Ihr Euch anmeldet, desto höher also die Chance dabei zu sein.

Viel Glück!