Saftige Rindersteaks mit Chimichurri und Wurzelgemüse

Im Herbst schmeckt das Wurzelgemüse (Stangensellerie, Karotten, Steckrübe, Petersilienwurzel und rote Zwiebel) richtig gut und wärmt von innen. Dazu wird es in der Pfanne geschmort.

dsc_0002

Die Rindersteakhüfte wird mit Gewürzen eingerieben und in der Pfanne gegart – je nachdem, wie „durch“ es sein darf, kürzer oder länger (ich hatte es ca. 5 min. von beiden Seiten in der Pfanne). Danach wird es in Tranchen geschnitten.

Dazu gibt es Chimichurri. Noch nie gehört? Ich auch nicht. Das ist eine „Paste“ aus Petersilie, Knoblauch, Olivenöl, welche püriert wird und Basilikum mit Zwiebeln, welche kleingehackt untergehoben werden.

Advertisements

Mit dem Einreichen eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten genutzt und gespeichert werden!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.