Der Frischekick ohne Reue

Jetzt im Winter brauche ich ja eigentlich keinen Frischekick. Da trinke ich am liebsten Kaffee – nagut, den trinke ich ja sowieso rund um die Uhr – oder einen schönen, heißen Tee in egal welcher Geschmacksrichtung.

Aber da ich ganz erwartungsfroh dem Frühling entgegenblicke und zudem im Moment sehr streng zu mir bin, was die einverleibten Kilokalorien betrifft, kam mir dieser Test trotz allem Recht.

Hierfür bekam ich 24 Dosen der neuen Coca-Cola Zero Sugar mit jeweils 250ml Inhalt.

dsc_0005

Ich kenne die Dosen sonst nur in 0,33l-Größe – was ich angesichts der Umwelt besser finde. Wobei ich persönlich (eben deswegen) die Flaschen bevorzuge.

Diese Cola gibt es nun also in 0,25l-, 0,33l-Dosen und in 0,2l-, 0,33l-, 0,5l-, 1,0l-, 1,25l-, 1,5l- und 2l-Flaschen. Alse jede Menge Auswahl.

Das Design der neuen Cola wurde angepasst und stellt nun einen Mix aus der Coca-Cola-Classic (rot) und der Coca-Cola Zero (schwarz) dar.

Über Silvester haben wir hier die meisten getestet, der Kühlschrank kam mit dem Kühlen kaum hinterher, sofort wurde er geplündert, kaum dass die Dosen drin lagen.

Ein Blick auf Inhalt und Nährwerte:

dsc_0006

Sehr viel Chemie also. Aber das ist wohl bei jeder Cola der Fall und wer diese konsumiert, sollte sich bewusst sein, dass er nicht unbedingt die natürlichsten Stoffe die Kehle hinabgleiten lässt.

Dafür hat eine Dose aber nur 1kcal. Das passt mir persönlich wiederum sehr gut, trinke ich doch, wenn ich schon Soft-Getränke zu mir nehme, eh am liebsten light- oder zero-Produkte.

Der Geschmack erinnert doch sehr an die „alte“ Zero. Wobei, um das wirklich genau zu testen, müsste man wohl beide nebeneinander probieren. Das Original (mit Zucker) schmeckt ein wenig anders, aber da habe ich mich auch gar keinen Illusionen hingegeben. Andere Zutaten erzeugen eben einen anderen Geschmack.

Mir ist dieser allerdings trotzdem recht, ich werde sie wohl ab und zu kaufen, warum auch nicht?

Übrigens – wusstet Ihr, dass es Coca-Cola außer in Nordkorea und auf Kuba überall auf der Welt zu kaufen gibt? Und dass es 3.800 unterschiedliche Getränke von Coca-Cola gibt? Damit bräuchte man 10 Jahre, wenn man täglich ein Getränk probieren will. Immerhin sind 30% ihrer Softgetränke kalorienfrei bzw. -arm.

So, aber nun genug Faktenwissen – jetzt warten wir mal schön auf die Jahreszeit, wo man sich wieder erfrischen muss 🙂

Werbung
Diese Produkte wurden mir von trnd und Coca Cola kostenlos zur
Verfügung gestellt. Der Blogbeitrag spiegelt meine eigene Meinung
wider und wird nicht von anderen beeinflusst.
Advertisements

3 Antworten auf „Der Frischekick ohne Reue

Mit dem Einreichen eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten genutzt und gespeichert werden!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.