Spaghetti Carbonara – mal anders

An diese Spaghetti kam keine normale Carbonara-Soße. Wobei. Was ist schon normal? So wie wir die hier in Deutschland wollen (mit Sahne und Schinkenwürfeln) gibt’s die original in Italien gar nicht. Also darf auch diese Abwandlung sein und verdient trotzdem den Namen 😉

Im ersten Topf wird die Pasta gekocht – soweit noch eine leichte Übung.

Dann wird in einer Pfanne kleingeschnippelter Lauch mit Knoblauch angeschwitzt – für ca. 4min.

In dieser Zeit kann man das geräucherte Forellenfilet in mundgerechte Stücke teilen. Der Kerbel wird grob gehackt.

Für die Soße wird ein Eigelb mit Creme fraiche verrührt, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abgeschmeckt.

Zum Schluss gibt man die Pasta zum Lauch und rührt die Creme unter. Obenauf kommen die Forellen und jetzt heißt es nur noch – genießen 😍

Advertisements

Mit dem Einreichen eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten genutzt und gespeichert werden!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.